Drucken

Vergaberecht Literatur, Entscheidungen

VOL/A Aktuell - 04-05/2003

1. Aktuelles
2. Vergaberecht – Entscheidungen
3. Vergaberecht - Literatur
4. AGB
5. Baurecht
6. EDV-IT-Recht
7. Schuldrechtsmodernisierungsgesetz

  1. Aktuelles
    Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung – vollständige elektronische Vergabe im Internet – vgl. www.bbr-vergabe.bund.de
  2. Vergaberecht – Entscheidungen
    EuGH, Urt. v. 23.1.2003 – Rs C-57/01 – VergabeR 2003, 155 = NZBau 2003, 221 – U-Bahn Saloniki – „Makedoniko“ - Zusammensetzung einer Bietergemeinschaft – Änderung nach Abgabe des Angebots – Untersagung der Änderung der Zusammensetzung nach Angebotsabgabe rechtens (nationales Recht steht EG-Richtlinie nicht entgegen) – Recht der Bietergemeinschaften in Vergabeüberprüfungsverfahren – vgl. auch die Anm. v. Krist, Matthias, VergabeR 2003, 162.
    EuGH, Urt. v. 27.2.2003 – Rs C-327/00 – NZBau 2003 , Heft 4, VII – Information – Schutz der Bieter vor nationalen Präklusionsvorschriften – „Santex-SpA“ – vgl. §§ 107 II, III GWB (kein deutsches Verfahren, sondern wohl Spanien)
    EuGH, Urt. V. 12.12.2002 – Rs C-470/99 – VergabeR 2003, 141 – Universale-Bau-AG – Einrichtung des öffentlichen Rechts: Gründungszweck zunächst nicht die Übernahme im Allgemeininteresse liegender Aufgaben nicht gewerblicher Art, aber spätere Übernahme ausreichend – nationale Regelungen zulässig, die für Nachprüfung bestimmte Antragsfristen vorsehen: Rüge sämtlicher Mängel innerhalb einer allerdings angemessenen Ausschlußfrist – Nichtoffenes Verfahren und Erforderlichkeit der Kriteriengewichtung: Pflicht zur Angabe dieser Kriterien in der Bekanntmachung oder in den Ausschreibungsunterlagen – vgl. auch die Anm. V. Schabel, Thomas, VergabeR 2003, 153.
    BGH, Urt. V. 5.11.2002 – X ZR 232/00 – VergabeR 2003, 163 – „Ziegelsteinverblendung“ – Ausschreibung der Leistungen mit „Ziegelsteinverblendung“ – günstigstes Angebot über 550.943,85 DM – Überschreiten der Kostenschätzung um 30 %, daher Entscheidung für Wärmedämm-Verbund-System ohne neues Vergabeverfahren – einseitige Änderung – Zuschlag nunmehr an einen anderen Bieter – Aufhebung wegen fehlender Finanzmittel und Erkennbarkeit vor Ausschreibung ungerechtfertigt – Voraussetzungen einer Prognoseschätzung: Einzelfallfrage – gleichwohl kein Zwang zur Auftragserteilung – Folglich auch keine Ansprüche auf entgangenen Gewinn – dies nur bei Zuschlag an einen anderen Bieter bei unveränderter Ausschreibungsgrundlage – zust. Anm. v. Jasper, Ute/Pooth, Stefan
    Brandenburgisches OLG, Beschl. v. 28.11.2002 – VergW 8/02 – Polizeifachhochschule“ – VergabeR 2003, 242 – aussichtsloser Bieter: keine Antragsbefugnis – Rüge – Rechtzeitigkeit und Voraussetzungen – Verspätung – Rügen durch Bau-Industrieverband – hier nicht für Mitglied, sondern Auftreten im eigenen Namen, allerdings selbst nicht antragsbefugt – „Unklarheit des Leistungsprogramms“ (kein Verfahrensmangel, da nicht gerügt, keine Einwirkung der Vergabekammer zur Hinwirkung auf die Rechtmäßigkeit des Vergabeverfahrens (a.A. Thüringer OLG BZW: OLG Naumburg) – vgl. Leinmann, Ralf, i. d. Anm.
    Thüringer OLG, Beschl. v. 16.12.2003 – 6 Verg 10/02 – Restabfallbehandlung Ost-Thüringen – VergabeR 2003, 248 – hierzu auch Kus, VergabeR 2003, 129 – Akteneinsichtsrecht – Versagung nur bei nachvollziehbarer Darlegung der Geheimhaltungsbedürftigkeit, nicht bei lediglicher Behauptung
    Brandenburgisches OLG, Beschl. v. 19.12.2002 – Verg W 9/02 – VergabeR 2003, 168 – Müllentsorgung – Antragsbefugnis steht Aufhebung vor Zustellung des Nachprüfungsantrages nicht entgegen – wie EuGH – Aufhebung rechtmässig: allein wegen der Einleitung des öffentlichen Vergabeverfahrens kein Vergabezwang, Verzicht auf Auftragserteilung zulässig – Vergabe an Eigengesellschaft als Inhouse-Vergabe – vgl. auch Anm. v. Zirbes, Heinz-Peter, VergabeR 2003, 174 (teils kritisch)
    Brandenburgisches OLG, Beschl. v. 20.8.2002 – Verg W 6/02 – VergabeR 2003, 222 – „Oberstufenzentrum“ – Gleichwertigkeitsnachweis bei Nebenangeboten bei Angebotsgabe –Einzelfallentscheidung: bei fehlendem Nachweis der Gleichwertigkeit mit Angebotsabgabe keine umfassende Prüfungspflicht der Vergabestelle, insbesondere keine Pflicht zu besonderen Nachforschungen hinsichtlich der Gleichwertigkeit etc. – auch Angebot des weiteren Bieters allerdings mit Änderungen, daher zwingend auszuschließen, zumal auch als Nebenangebot nicht zulässig – vgl. auch die Anm. Rübatsch, Helge.
    OLG Bremen, Beschl. v. 7.1.20023 – Verg 2/02 – VergabeR 2003, 175 – Kunstfelsenlandschaft – Fortsetzung des Vergabeüberprüfungsverfahrens trotz Aufhebung der Aufhebung durch Auftraggeber – Fortsetzung des Vergabeverfahrens – Ausschluss des antragstellenden Bieters infolge Nichtberücksichtigung bei der Wertung – fehlende Eignung nicht gegeben – vorgesehener Eignungsnachweis: „vergleichbare Arbeiten mit einem Auftragsvolumen von mindestens 350.000,- €“ – Gründe nicht ersichtlich – entsprechende Vorgaben nicht plausibel, ferner auch Einschränkung bzw. Unmöglichkeit des Marktzutritts – Wertung der Eignung: Einzelfallfrage – erneute Eignungsprüfung ohne das nicht nachvollziehbare Kriterium – allerdings noch kein Anspruch auf Erteilung des Zuschlags – keine Gestattung zur Vorab-Erteilung des Zuschlags vor Rechtskraft – m. Anm. v. Hartung, Cornelius, VergabeR 2003, 179.
    Kammergericht Berlin, Beschl. v. 10.12.2002 – KartVerg 16/02 – VergabeR 2003, 180 –„Denkmal für die ermordeten Juden“ – Vergabeverfahren – Anrufung der Vergabekammer – Auflagen der Vergabekammer (neue Wertung der Teilnehmeranträge mit Verlängerung der Zuschlags- und Bindefrist im Einvernehmen mit den Teilnehmern (nicht von allen erreichbar, daher Aufhebung des Verfahrens) – im Teilnehmerwettbewerb nicht berücksichtigter Bieter: Antragsbefugnis – Unbegründetheit, da berechtigte Aufhebung (nicht erforderlich schwerwiegende Gründe bzw. Beschränkung auf Ausnahmefälle, allerdings keine Diskriminierung etc. durch die Aufhebung) – kein Anspruch auf Auftragserteilung – Antrag daher unbegründet – hierzu auch Otting, Olaf, i. d. Anm. VergabeR 2003, 185 (teils kritisch, aber grundsätzlich zustimmend).
    BayObLG, Beschl. v. 27.11.2003 – Verg 29/02 – VV3rgabeR 2003, 217 – Mainbrücke- Wertung von Nebenangeboten – Voraussetzungen der technischen Gleichwertigkeit (im Einzelfall bejaht) – m. Anm. v. Vogel, Michael.
    BayObLG, Beschl. v. 5.11.2002 – Verg 22/02 – VergabeR 2003, 186 = NZBau 2003, Heft 4, VII – Information – Überwachungsvideonetz für Münchner U-Bahn – Öffentlicher Auftraggeber – Sektorenbereich – Verhandlungsverfahren – Information nach § 13 VgV – Neueintritt in Verhandlungen danach nur bei Vorliegen sachlicher Gründe – Angebot mit noch nicht am Markt erhältlichem Gerät möglich, maßgeblich Lieferfähigkeit zum Liefertermin (funktionale Leistungsbeschreibung ohne Festlegung auf bestimmte Produkte – keine Ausschlussgründe – Verurteilung zur Zuschlagserteilung, wenn keine andere Beendigung des Vergabeverfahrens ersichtlich ist. Vgl. Schabel, Thomas, i.d.Anm. VergabeR 2003, 104 (u.a. Verurteilung zur Zuschlagserteilung ablehnend).
    OLG Hamburg, Beschl. v. 2.10.2002 – 1 Verg 1/00 - NZBau 2003, 223 – Mühlenberger Loch – Antragsbefugnis – Bietergemeinschaft aufgelöst – keine Antragsbefugnis
    OLG Naumburg, Vorlagebeschluss v. 8.1.2003 – 1 Verg 7/02 – VergabeR 2003, 196 m. Anm. v. Schwenker/Hans Christaian/Heinze, Florian = NZBau 2003, 224 – Entsorgung von Restabfällen - Nachprüfung von de-facto-Vergaben – Beginn des Vergabeverfahrens? – Vorliegen einer Inhouse-Vergabe von Dienstleistungen an eine sog. Beteiligungsgesellschaft des öffentlichen Rechts
    OLG Naumburg, Beschl. v. 19.12.2002 – V erg W 9/02 - NZBau 2003, 229 – Entsorgungsleistungen – Nachprüfung der Aufhebung (wie neue BGH-Entscheidung vom 18.2.2003 – X ZB 43/02 – Hinweis NZBau 2003, Heft 4, S. VII))– Voraussetzungen der Aufhebungsentscheidung (Gründe müssen nicht schwerwiegender Natur, sachliche Gründe) – Inhouse-Vergabe an kommunale Eigengesellschaft: vom Vergaberegime ausgenommen
    BayObLG, Beschl. v. 2.12.2002 – Verg 24/02 –VergabeR 2003, 207, m. Anm. v. Horn, Lutz = NZBau 2003, 232 (Ls.) – Voraussetzungen einer Kanzleiorganisation (Sicherstellung der Benutzung Fax-Nummer des Gerichts) – Beschlußwirksamkeit der Vergabekammerentscheidung bei Unterschrift durch Vorsitzenden – Voraussetzungen der Gleichwertigkeit von Nebenangeboten im Straßenbau –Ausschluß des Nebenangebots
    OLG Celle, Beschl. v. 30.1.2003 – 13 Verg/02 - NZBau 2003, 232 (Ls.) Bestimmtheitsvoraussetzungen bei Nebenangeboten und Änderungsvorschlägen – abweichender Inhalt des Nebenangebots im Aufklärungsgespräch – Wertungsausschluss
    OLG Stuttgart, Beschl. v. 28.11.2002 – 2 Verg 10/02 – VergabeR 2003, 226, m. Anm. v. Voppel, Reinhard = NZBau 2003, 232 (Ls.) – Hallenbad 1 - Planungsleistungen nach HOAI – VOF-Verfahren – Präsentation von Referenzprojekten kann auch von Bewerbern verlangt werden, die ihre fachliche Qualifikation bereits nachgewiesen haben – erstmaliges Verlangen der Präsentation von Referenzprojekten nach Bewerbungsschluss unzulässig – Auftragskriterium: Honorar/Preis ist beizubehalten, darf nicht nachträglich gestrichen werden – auch bei Honorar nach HOAI vgl. auch OLG Stuttgart, Beschl. v. 28.11.2002 – 2 Verg 14/02 – Hallenbad 2 – VergabeR 2003, 235 – Angebot unterschreitet Mindestsätze der HOAI: kein Ausschluss von vornherein, nicht jedem Fall ein Verstoß gegen HOAI – ausgeschriebene Leistungsphasen dürfen nicht mit 0 % angeboten werden (hier Grundlagenermittlung) – vgl. hierzu auch die Anm. v. Reuber, Norbert.
    VGH Kassel, Beschl. v. 15.10.2002 – 8 TG 2579/02 - NJW 2003, 1086 (Ls.) = NVwZ 2003 , 238 – Vergabe von Räumen im Gebäude der Kfz-Zulassungsstelle an ein gemeinnütziges Konkurrenzunternehmen durch den Landkreis: Verwaltungsrechtsweg
    BGH, Urt. v. 24.9.2002 – KZR 4/01 – EWiR 2003, 373 – Schilderprägeunternehmen – erwerbswirtschaftliche Betätigung der Kommune – Grenzen – Überlassung von Mieträumen an eigene Einrichtung – unzulässiger Vorteile der Gemeinde (§§ 33, 20 I GWB) – befürwortend von Gundlach/Schmidt
  3. Vergaberecht - Literatur
    Boesen/Krämer, Risikofaktor Unzuverlässigkeit, 2001, Bundesanzeigerverlag - Seminarmaterialien
    Boesen, Arnold, Vergaberecht, Kommentar zum 4. Teil des GWB, 2. Aufl., 2003, Bundesanzeigerverlag
    Bunte, Hermann-Josef, Kartellrecht mit neuem Vergaberecht, 2002, Beck-Verlag – Besprechung von Seitz, Claudia, NJW 2003, 876
    Diskussionsforum: § 16 VgV: lex nuda – Thesen und Stellungnahmen, VergabeR 2003, 249 (Hölzl, Franz Josef; Schabel, Thomas; Wagner, Christof
    EVB-IT Elektronisches Ausfüllprogramm, 2003, Bundesanzeiger-Verlag
    Hailbronner, Kay, Die Anwendbarkeit des öffentlichen Vergaberechts auf die Vergabe von Finanzdienstleistungen durch öffentlich-rechtliche Kreditinstitute, WM 2003, 1674
    Hansen-Reifernstein/Dieblich, Vergabe- und Vertragsrecht 2003, Bundesanzeigerverlag
    Jacob/Kochendörfer, Effizienzgewinne bei privatwirtschaftlicher Realisierung von Infrastrukturvorhaben, 2002, Bundesanzeigerverlag
    Kapellmann/Messerschmidt, VOB A und B, 2003, Beck-Verlag
    Koenig, Christian/Kühling, Jürgen, Infrastrukturförderung im Ausschreibungsverfahren, DVBl 2003, 289
    Koenig, Christain/Scholz, Michael, Öffentliche Infrastrukturförderung durch Bau- und Betriebsgesellschaften im EG-beihilferechtliche Kontrollraster der EG-Kommission, EuZW 2003, 133
    Kus, Alexander, Aktieneinsichtsrecht: Darlegungslasten der Beteiligten und Begründungszwänge der Nachprüfungsinstanzen, VergabeR 2003, 129
    Kus, Alexander, 3. Düsseldorfer Vergaberechtstag, Bericht, NZBau 2003, 210
    Leinemann/Maibaum, VOB 2002, neues BGB-Bauvertragsrecht und Vergaberecht, 3. Aufl., 2003, Bundesanzeigerverlag
    Mann, Thomas, Öffentliche Unternehmen im Spannungsfeld von öffentlichem Auftrag und Wettbewerb, JZ 2003, 819
    Mantler, Mattias, Die Nachprüfung der Aufhebung – Zum Verständnis des § 26 VOB/A (VOL/A) vor dem Hintergrund der Divergenzvorlage des OLG ‚Dresden, VergabeR 2003, 119
    Müller-Wrede, M., Hrsg., VOF, 2. Aufl., 2003, Werner Verlag
    Opitz, Marc, Die Entwicklung des EG-Vergaberechts in den Jahren 2001 und 2002, Teil 1, NZBau 2003, 183
    Terner, Ralf, Zur weiteren Diskussion: Europaweite Ausschreibungspflicht nach Wegfall eines Auftragnehmers? – Vertiefung im Anschluß an Heindl, VergabeR 2002, 127, VergabeR 2003, 136
    Wallenberg, Garbiele v., Kartellrecht, 2. Aufl., 2002, Luchterhand, Besprechung von Eberz, Armin, NJW 2003, 876
  4. AGB
    BGH, Urt. v. 23.1.2003 – I ZR 174/00 – ZIP 2003, 576 – keine stillschweigende Einbeziehung der ADSP 1998
    BGH, Urt. v. 17.12.2002 – X ZR 220/01 – NJW 2003, 886 = ZIP 2003, 533 – Telefonanlage – Laufzeitklausel – 10-jährige Laufzeit – einseitige Anpasungen
    BGH, Urt. v. 29.11.2002 – V ZR 105/02 – ZIP 2003, 535 - keine AGB-rechtliche Inhaltskontrolle städtebaulicher Verträge – Einheimischenmodell
    BGH, Urt. v. 24.01.2003 – V ZR 248/02 – ZIP 2003, 532 – Haftung für zwischen Vertragsschluss und Gefahrübergang entstehende Mängel trotz Gewährleistungsausschlusses für sichtbare und unsichtbare Mängel durch Wassereinbruch
  5. Baurecht
    Bietz, Hermann, Baustreitigkeiten vor dem Schiedsgericht, NZBau 2003, 177
    Eschenbruch, Klaus, Recht der Projektsteuerung, 2. Aufl., 2003, Werner-Verlag
    Heidland, Herbert, Der Bauvertrag in der Insolvenz, 2. Aufl., 2003, Werner-Verlag
    Stammkötter, Andreas, Gesetz über die Sicherung von Bauforderungen, 2003, C.F. Müller-Verlag
    Vygen/Schubert/Lang, Bauverzögerung und Leistungsänderung, 4. aufl., 2003, Werner-Verlag
    BGH, Urt. v. 19.12.2002 – VII ZR 103/00 – ZIP 2003, 672 – kurze Verjährung der Ansprüche aus § 4 Nr. 7 S. 1, 2 VOB/B auch im Fall der Kündigung des Bauvertrages erst nach Abnahme der bis zur Kündigung erbrachten Leistung
    BGH, Urt. v. 23.1.2003 – VII ZR 210/01 – ZIP 2003, Heft v. 4.4.2003 – VII – Information: Obergrenze von 10 % für Vertragsstrafen in AGB-Bauvertrag unangemessen
    BGH, Urt. v. 27.03.2003 – VII ZR 338/01 – ZIP 2003, 630 – Baurecht - § 13 Nr. 5 II VOB/B - § 633 III BGB a.F. Ablauf der Nachbesserungsfrist – keine Pflicht des Auftraggebers zur Annahme des Angebots zur Mängelbeseitigung
  6. EDV-IT-Recht
    Paulus, Christoph, Insolvenzverfahren, Sanierungsplan: Risiken und Vermeidungsstrategien – dargestellt unter Berücksichtigung des Escrow-Agent, CR 2003, 237 – Software-Quellcode-Hinterlegung (Ergebnis: Vereinbarung ist „mit überwiegender Wahrscheinlichkeit“ insolvenzresistent: Zugriffsmöglichkeit auf den Quellcode)
    Weitnauer, Wolfgang, Becksches Handbuch E-Commerce, 2003, Beck-Verlag
    Junker, Abbo/Benecke, Martina, Computerrecht, 3. Aufl., 2003, Nomos-Verlag
    Rossnagel, Alexander/Pfitzmann, Andreas, Der Beweiswert von E-Mail, NJW 2001,3, 1209 (verneinend)
    OLG Köln, Urt. v. 4.11.2002 – 19 U 27/02 – CR 2003, 246 – Voraussetzungen der Verpflichtung zur Lieferung einer „Gesamtlösung“ (Hard- und Software)
  7. Schuldrechtsmodernisierungsgesetz
    Brox/Walker, Allgemeines Schuldrecht, 29. Aufl., 2003, Besonderes Schuldrecht, 28. aufl., 2003, Beck-Verlag
    Derleder, Peter, Der Wechsel zwischen den Gläubigerrechten bei Leistungsstörungen und Mängeln, NJW 2003, 998
    Kittner, Michael, Schuldrecht, 2. Aufl., 2002, Verlag Vahlen
    Schulze, Götz, Falschlieferung beim Spezieskauf, NJW 2003, 1022
    OLG Braunschweig, Beschl. v. 4.2.2003 – 8 W 83/02 - NJW 2003, 1053 – Zumutbarkeit der Nacherfüllung durch Ersatzlieferung - Autokauf

 

~0030