Aufbau und Organisation der Beschaffungsstelle 2017

Nach wie vor das erste und einzige Seminar zu diesem Thema - Abläufe –
Strategie und Taktik – Personalbemessung – Beschaffungsrichtlinien

Download Prospekt als PDF Datei

Seminarziele:

Vermittlung der Grundsätze für eine praxisnahe, effektive Organisation und die Durchsetzung des Beschaffungsmanagements in Vergabestellen der öffentlichen Auftraggeber nach der Reform 2016 - 2017. Den Teilnehmern werden die möglichen schrittweisen Maßnahmen sowie Hinweise für taktisches Vorgehen vermittelt – bis hin zur Bemessung des Personalbedarfs und Kontrollmaßnahmen. Das immer dringendere Thema Compliance wird anschaulich behandelt. Sie erfahren, wie Sie das „Projekt“ Schritt für Schritt angehen.

 

Zielgruppe:

Organisatoren, Leiter der Beschaffungsstellen und Mitarbeiter, zu deren Aufgabe es gehört, in den Vergabestellen ein effektives Beschaffungsmanagement zu schaffen, zu pflegen und fort zu entwickeln.

 

Vorgesehenes Programm:

  • Aktueller Stand nach der Reform 2016 und Stand 2017 – Änderungsbedarf und Auswirkung auf die Entwicklung und Organisation der Beschaffung in Vergabestellen – auch EU-Richtlinie 20014/24/EU (Governance!) – e-Vergabe
  • Recht als Rahmen, nicht als Optimum
  • Haftung der Führung, Absicherung und Versicherungsmöglichkeiten, Compliance, Delegation und Kontrolle
  • Führungsgrundsätze und Beschaffung
  • Vergaberechtlicher Rahmen der Beschaffung – Hemmnisse und Möglichkeiten für eine effektive Beschaffung
  • Beschaffungsleitbild, Strategie und operative Maßnahmen
  • Stärken und Schwächen der öffentlichen Beschaffung – mögliche Organisation sowie deren Vor- und Nachteile (zentrale und dezentrale Beschaffung)
  • Große, mittlere und kleinere öffentliche Auftraggeber – Auswirkungen auf die Organisation der Beschaffung
  • Ist-Analyse der Beschaffung und Konsequenzen
  • Beschaffungsschritte, Dokumentation und Kontrolle - Beschaffungsplanung, Bedarfsermittlung
  • Aufbau, Organigramm, Personalbemessung und -auswahl,
  • Beispiele erfolgreicher Organisation und Abläufe der Beschaffungsvorgänge aus der Praxis
  • Einsatz moderner Medien – e-Vergabe – elektronische Beschaffung - Chancen und Möglichkeiten - Vergabemanagementsysteme - Vergabeplattformen
  • Kompetenzen der beteiligten Personen – Delegation und Kontrolle – Grenzen der Delegation und verbleibende Eigenverantwortlichkeit der Führungskräfte
  • Korruption und Bekämpfung – Erkennen rechtswidriger Vorgehensweisen - Indizien rechtswidriger Aktivitäten – Förderung des Bewusstseins der Mitarbeiter – Möglichkeiten und Ansätze – Compliance und Governance
  • Grundsätze für eine Musterdienstanweisung mit betriebswirtschaftlicher, rechtlicher und technischer Effektivität, Transparenz und Rechtskonformität
  • Strategien und Maßnahmen zur Durchsetzung effektiver Beschaffung in Beschaffungs- und Bedarfsstellen
  • Bisherige Defizite und Beseitigung – schrittweises Vorgehen - Widerstände und Entkräftung - professionelle Beschaffung im Teamwork,
  • „Internes Beschaffungsmarketing“
  • Beste Wege und größte Fehler in der Beschaffungsorganisation

 

Zeitrahmen:

1. Tag: 10:30 – ca. 17:30 Uhr

2. Tag:   9:00 – ca. 15:30 Uhr

Leistungen: Ausführliche Seminarunterlagen mit den aktuellen Texten, Hinweisen auf bisherige Rechtsprechung und Literatur, Änderungs-Checklisten, Checkliste „größte Fehler“, Erfrischungsgetränke, Pausenerfrischungen, zwei Mittagessen.

Teilnahmegebühr:

985,00 € zuzüglich MWSt. (einschließlich Übernachtung/Frühstück - eingeschlossen im Preis: Bartl, GWB16, VgV16, Kommentierung, Buchpreis: 80 €, sowie Bartl/Bartl/Schmitt, UVgO, Kommentierung, 500 S., 2017, Buchpreis: 80 €)

( 920,00 € zuzüglich MWSt. - ohne Übernachtung/Frühstück)

Termin und Ort: 10./11. Oktober 2017 in Essen

 

  10./11. Okt. 2017 in Essen
Essen