Vergabe von Forschungs- und Entwicklungsleistungen 2017

Spezialseminar zur nationalen und EU-weiten Vergabe von Forschungs- und Entwicklungsaufträgen – mit Reform 2016, aktuellen EU-Richtlinien und EU - Verordnungen


Download Prospekt im pdf-Format

Zahlreiche Vergabestellen haben erhebliche Probleme bei der Vergabe für Forschungs- und Entwicklungsleistungen. Hürden, Klippen und Fehlerquellen sind hier in besonderer Weise anzutreffen (vergaberechtsfreie Aufträge, Durchführung von Vergabeverfahren, Auflagen des Zuwendungsgebers etc.). Neben den allgemeinen Risiken der Vergabepraxis droht bei fehlerhafter Vergabe die Rückforderung von Zuschüssen oder Beihilfen.

Seminarziele:
Sichere Beschaffung für Forschungs- und Entwicklungsaufträge – Beherrschung der  Probleme geförderter Forschung und Entwicklung sowie Vermeidung der Gefahren, Einsicht in EU-Beihilfe- und Kartellrecht

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter in Einkaufs- und Fach- und Rechtsabteilungen (Forschung, Entwicklung und Untersuchung) sowie der Innenrevision und der Fördereinrichtungen

Programmübersicht:

  • Aktuelles Vergaberecht nach der Reform 2016 – Recht der Forschungs- und Entwicklungsleistungen 2016 – Auswirkungen der Reform 2016
  • Grundsatzentscheidungen des EuGH, BGH und der OLG zu Forschungs- und Entwicklungsverträgen
  • Hinweise zu EU-Beihilfe- und –kartellrecht – (Innovations-)Kooperationen und Voraussetzungen
  • Forschungs- und Entwicklungsverträge im Zivil-, Urheberrecht und insbesondere Hochschulrecht
  • Mindestinhalt der Forschungs- und Entwicklungsverträge – Problematik der AGB von Forschungs- und Entwicklungsverträgen – Musterverträge
  • Zuwendungen, Haushaltsrecht und Vergabeverfahren
  • Vergabe von Forschungs- und Entwicklungsverträgen von Beschaffungsplanung bis Zuschlag/Auftragserteilung
    • Vergaberechtsfreie Forschungs- und Entwicklungsverträge nach GWB 2016
    • Forschungs- und Entwicklungsverträge in nationalen (VOL/A) und EU-Verfahren (VgV 2016) – Begründunghilfen für Freihändige Vergaben und Verhandlungsverfahren mit und ohne Teilnahmewettbewerb
    • Forschungs- und Entwicklungsverträge nach EG VOB/A
    • Forschungs- und Entwicklungsverträge nach VgV 2016
    • Forschungs- und Entwicklungsverträge nach SektVO 2016
    • Forschungs- und Entwicklungsverträge nach VSVgV 2016
  • Zuwendungen und Vermeidung von Rückforderungen (EuGH, BGH, Verwaltungsgerichte) und ANBest
  • Aktuelle Literatur und Rechtsprechung
  • Größte Fehler bei der Vergabe von Forschungs- und Entwicklungsverträgen

 

Zeitrahmen:
1. Tag: 10:30 – ca. 17:30 Uhr
2. Tag:   9:00 – ca. 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr:   985,00 € zuzüglich MWSt. (einschließlich Übernachtung/Frühstück 
                                 920,00 € zuzüglich MWSt. (ohne Übernachtung/Frühstück)

Termin und Ort: