Abforderungsfrist - vgl. § 17 Nr. 1 f VOL/A 2006

Diese Frist (vgl. § 17 Nr. 1 II f VOL/A 2006) legte fest, bis zu welchem Zeitpunkt der Bewerber bei Öffentlicher Ausschreibung die Unterlagen von der Vergabestelle abfordern kann. In der geltenden Fassung der VOL/A ist dieser Passus nicht mehr anzutreffen (vgl. § 12 II VOL/A bzw. §§ 12, 15 EG VOL/A). Nach § 12 VII EG VOL/A müssen die Vergabeunterlagen und die "zusätzlichen Unterlagen" innerhalb von 6 Tagen nach Eingang des Antrags abgesendet werden. Ander ist das nur, sofern sämliche vergabeunterlagen elektronisch frei und vollständig  verfügbar sind. 

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen