Rüge

Voraussetzung für ein erfolgreiches Überpüfungsverfahren vor der Vergabekammer ist nach § 107 II GWB die Antragsbefugnis (grundsätzlich muß ein Angebot abgegeben werden - trotz der Fehler im Vergabeverfahren (soweit möglich und zumutbar) ! - sowie insbesondere nach § 107 III GWB die konkrete und als solche eindeutig erkennbare rechtzeitige = unverzügliche Rüge.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen