Bekanntmachungsmuster für nationale und EU-Verfahren

Mit der "Bekanntmachung" bzw. Aufforderung zur Angebotsabgabe (Freihändige Vergabe und Beschränkte Ausschreibung etc.) "beginnt" das Vergabeverfahren "offiziell". Der sog. "Vorlauf" ist intern. Die dort erarbeiteten Maßnahmen bedürfen der Dokumentation (vgl. z. B. § 20 VOL/A, § 24 EG VOL/A). . 
Die Bekanntmachungsmuster für das EU-Verfahren sind abrufbar - www.bmvbw.de - vgl. auch www.vergabetip.de
Die Bekanntmachung durch das Amt für amtliche Veröffentlichungen, Luxemburg, sind für die öffentlichen Auftraggeber kostenfrei. Speziell im EU-Verfahren muss die Bekanntmachung in einzelnen Punkten konkretisiert (z. B. Nachweise, Zuschlagskriterien etc,.) konkret und im Übrigen widerspruchsfrei sein. Divergenzen zwischen Bekanntmachung und Vergabeunterlagen treffen den Auftraggeber.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen