Öffentliche Ausschreibung

 Die Öffentliche Ausschreibung (vergl. § 3 IVOL/A) ist das Regelverfahren, von dem nicht abgewichen werden darf, wenn nicht die beschränkte Ausschreibung (§ 3 III, IV VOL/A) bzw. die Freihändige Vergabe (§ 3 V VOL/A) mit dokumentierter Begründung (§ 20 VOL/A) belegt werden können.
Vgl. hierzu vgl. hierzu Abwicklungsraster für Vergabeverfahren 2014-2015.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen