25. No-spy-Erklärung – Unzulässigkeit als Eignungserklärung

Vergabekammer Bund zur sog. No-spy-Erklärung

 Vergabekammer Bund, Beschl. v. 24.06.2014 - VK 2 - 39/14 – CR 2015, 15 – Rahmenvertrag – Entwicklung, Pflege und Unterstützung bei Softwareprojekt - No-Spy-Erklärung – § 10 I EG VOL/A; Art. 45 RL 2004/18/EG, §§ 97 IV, 101a GWB – Eignung – unzulässiges Verlangen der „no-spy-Erklärung“ als Eignungskriterium entgegen Art. 45 RL 2004/18/EG (abschließender Katalog der Kriterien) – Zulässigkeit als Anforderung an die Auftragsausführung (offen gelassen) – Angabe der „Gründe“, nicht der Begründung nach § 101a GWB – ausführliche Wertungskriterien (Projektmanagement, know-how-Transfer etc.) – Punktesystem - Beurteilungsspielraum bei Wertung (keine Verstöße) – Akteneinsicht (verweigert) -

v. Holleben/Probst/Winters, No-Spy-Erlass vs. USA Patriot Act – Das Dilemma internationaler Bieter bei IT-Auftragsvergaben in Deutschland, Eine rechtliche Analyse des No-Spy-Erlasses und resultierende Handlungsempfehlungen für Unternehmen, CR 2015, 63

Probst/Winters, Der No-spy-Erlass in der Vergabepraxis, VergabeR 2015, 1